skip to Main Content
InkedFlyertext1_LI

Unter dem Titel von der Wiige bis zum Graab präsentieren wir unser Programm mit Vokalmusik zum Thema Adolf Wölfli aufs Neue – diesmal direkt mit Ihnen vor Ort im Konzertsaal. Besonders freuen wir uns wieder auf die Vertonungen durch den dänischen Komponisten Per Nørgård, der die humorvollen, teilweise schweizerdeutschen Texte von Adolf Wölfli mit einem skandinavischen Glanz versah. Ein weiterer Höhepunkt im Programm sind das monumentale Werk „Friede auf Erden“ von Schönberg und „Allgebrah“ vom Basler Komponisten Jonas Marti. Mit aparten, teils verstörenden, teils bezaubernden Stimmungen, manchmal vertraut, manchmal scheinbar chaotisch zeichnen wir das wirre und zugleich zielstrebige Leben des Adolf Wölfli im Irrenhaus nach.

Back To Top